Einladung zu einem Referat mit Aussprache zum Thema:

Geeignete Sorten für den biologischen und biodynamischen Gemüsebau

Referent: René Groenen, de Beersche Hoeve
Datum: Samstag, 14. April 2018
Ort: Bischöfliche Schule, Klosterstr. 38,
  4780 St. Vith, Belgien
Zeit: 14.00 – 16.30 Uhr

René Groenen ist biodynamischer Gärtner aus der Nähe von Eindhoven in den Niederlanden und arbeitet seit 1999 im Netzwerk der Saatguterzeuger der Bingenheimer Saatgut AG, in dem ca. 100 Betriebe an verschiedenen Standorten Saatgut von samenfesten Gemüsesorten vermehren. Er ist ebenfalls Vorstandsmitglied des Vereins Kultursaat e.V., der an 30 Stand-orten samenfeste Gemüsesorten züchtet und für den Einsatz im Gemüsebau vorbereitet.

René Groenen wird aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz berichten und die besondere Rolle eines samenfesten, durch Züchter und Gärtner weiter vermehrbaren Saatguts darstellen. Er wird die Entwicklung der Saatgutzüchtung im letzten Jahrhundert mit der Auslagerung der Sortenentwicklung auf spezialisierte Betriebe und weitergehend auf internationale Konzerne ansprechen, wie auch die Unterschiede zwischen F1 Hybriden und samenfesten Sorten. Die Beziehungen qualitativ hochwertigen Saatguts zu Nachhaltigkeit, Ernährungsqualität und sozialökonomischen Aspekten werden erläutert. Abgerundet werden die Ausführungen durch konkrete praktische Angaben zu Aspekten der Zucht und Vermehrung im Gemüsebereich mit Beispielen zu einzelnen Kulturen. Erwerbsgärtner, Hausgärtner und andere interessierte Personen können gerne ihre Fragen zu der Problematik der Sortenfrage stellen und sind zu einem regen Austausch eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wir sind trotzdem dankbar über eine kurze Mitteilung per Telefon oder Mail, um die Teilnehmerzahlen einschätzen zu können.